Freitag, 28. September 2012

Freitags-Füller #183 und Verpackungstütchen

von scrap-impulse

1. In einigen Wochen ist Halloween.
2. Manchmal steht man stundenlang wie blöd davor, ein andermal hat man es dafür ganz schnell erfasst.
3. Ich möchte mal wissen wie es sich anfühlt, ein Stachelschwein zu streicheln.
4. Frischer geriebener Ingwer und frische Zitronenschale mit kochendem Wasser aufgegossen und 9 Minuten gezogen, das ist ganz klar mein Lieblingstee.
5. Wenn ich nach rechts schaue sehe ich meinen Laptop, den Drucker und die Cameo.
6. Hallo Messereinstellkappe, es wäre schön wenn du wieder auftauchst, auch wenn es dir dort gefällt wo immer du bist.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nette Gesellschaft , morgen habe ich Rudel-Scrappen beim NRW-Treff vom SBT geplant und Sonntag möchte ich morgens schlafen, ohne von den immer noch anwesenden Baumaschinen gestört zu werden!




Ich stelle immer wieder wieder fest, das Butterbrottüten eine praktische Verpackung abgeben. Zumindest, wenn der Inhalt nicht komplett unsichtbar sein muss. Ein bisschen bestempelt und mit Washi zugeklebt sehen sie nett aus und weil es schnell geht und die Tütchen nicht viel kosten, eignet sich diese Verpackungsmethode auch für größere Mengen. Ich habe 15 Stück als kleinen RAK gemacht, was drin ist wird nicht verraten, da die Tütchen erst am morgigen Tag zu ihren Empfängern finden.


Einen schönen Freitag wünscht euch
Ute

Mittwoch, 26. September 2012

Aus der Mottenkiste

Ganz, ganz, ganz alt ist dieses Layout und der passende Sketch dazu. Naja, zugegeben nicht ganz SO alt, doch immerhin schon 5 Jahre. Das Layout ist von Mai 2008 und war ursprünglich 10" x 10" groß. Ich habe es später auf schwarzen 12" Cardstock geklebt, damit es besser ins Album passte. Gefällt mir so auch besser, denn der schwarze Rahmen betont den gescrappten Teil vom Layout. Den Ursprungs-Sketch, basierend auf dem 10"-Layout und deshalb ohne den Rand, habe ich als Juli-Skech 2008 für das (nicht mehr existierende) Scrappermania-Forum gemacht und am 31. Dezember 2008 als "Altes Jahr Sketch" im Danipeuss-Forum gezeigt.



Mir gefallen Layout und Sketch immer noch sehr gut, der Halbkreis bringt schöne Abwechslung ins Album und die Farbkombination von Rosa, schimmerndem Gold-Weiß und Schwarz wirkt zart und kräftig zugleich. Damit der Sketch zum 12"-Layout passt, habe ich diesen um den bereits erwähnten Rand erweitert. Und dabei den Sketch gleich mehrfach gedreht und gewendet, so dass sich 8 Variationen ergeben, d.h. jeweils 4 Sketche für Fotos im Hoch- und Querformat.


Die einzelnen Sketche könnt ihr im Format 603x604 Pixel aufrufen:
Sketchvariation 1
Sketchvariation 2
Sketchvariation 3
Sketchvariation 4
Sketchvariation 5
Sketchvariation 6
Sketchvariation 7
Sketchvariation 8

Einen schönen (hoffentlich nicht so trüben wie bei uns) Rest-Mittwoch wünscht euch
Ute


Sonntag, 23. September 2012

Wo ist das Birmchen?

Mit vier Fotos von unserem Birmakater, wie er den halbverlegten Teppich als Versteck nutzt um mit uns eine Runde "Wo ist das Birmchen?" zu spielen, habe ich für die Challenge No. 9 der Sketch-Ladies dieses Layout gemacht:

  

 Damit meine Fotos im Querformat besser passten, habe ich den Sketch kurzerhand um 90° im Uhrzeigersinn gedreht. Die kleinen Chevrons wurden zu großen Pfeilen und den Titel zusammen mit den Balken darunter habe ich nach links rutschen lassen. Die Sterne purzelten ein wenig und wurden zu den schwarzen Pfeilen, die ich von Hand Pi-mal-Daumen aus Pappe (Rest von einer Verpackung) geschnitten habe. Die Zick-Zack-Naht auf dem türkisfarbenen Klebeband ist mit Stempelfarbe eingefärbt; sie war ursprünglich weiß, was mir nicht so gut gefiel.



Nachher wir die Nähmaschine nicht auf Papier, sondern ein wenig auf Stoff ackern müssen, auch wenn heute Sonntag ist. Der GöGa braucht für sein Zimmer neue Vorhänge, da ist nähen angesagt. Zum Glück nur kürzen, die Vorhänge sind vom Elch und bis auf den Saum fertig genäht. Gewaschen sind sie bereits, um bösen Überraschungen bezüglich Einlaufens vorzubeugen. Die Näherei dürfte recht fix gehen. Dumm nur, dass die Vorhänge nicht nur genäht, sondern auch gebügelt werden müssen...

Einen wunderschönen Sonntag wünscht euch
Ute


Samstag, 22. September 2012

Restbuchstabenverwertung


Ziemlich geräubert war der rote Buchstabenbogen, der mir beim sortieren derselben in die Finger kam, doch wegschmeißen wollte ich ihn nicht. Ich hatte so eine Idee im Kopf und legte den Bogen gut sichtbar auf den Scraptisch. Und wie er da so lag stellte ich fest, dass seine Buchstaben noch für zwei kleine Wörtchen reichen, wenn auch keine deutschen. Doch bei der Resteverwertung bin ich nicht so wählerisch, da darf es auch bei mir mal ein englischer Titel sein so wie bei diesem Doppel-ATC, das mit den erwähnten roten Buchstaben bereits im Juli entstand:



Die restlichen Buchstaben und Zahlen des Bogens habe ich anschließend verwertet, wie zunächst gedacht. So entstanden 2 ATCs "zahlen bitte" und 3 x "Buchstabensalat":

 

Ein paar Details:


Einen schönen Samstag wünscht euch
Ute


Freitag, 21. September 2012

Freitags-Füller #182

von scrap-impulse.

1. Ist denn wirklich schon Herbstanfang?
2. Ich habe ein Rezept für veganes Lemon Curd gefunden, und möchte das bei Gelegenheit ausprobieren.
3. Am 6. November 2012 wird in den USA hoffentlich kein neuer Präsident gewählt.
4. Im Moment habe ich noch keine Lust auf Herbstdekoration.
5. Socken an den Füßen habe ich gerade an, sie sind aus Wuschelwolle.
6. Do laachs de disch kapott könnte der Titel meines Lebens lauten.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf scrappen, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich lange schlafen, ohne zwischendurch von Baufahrzeugen geweckt zu werden!

Einen schönen Freitag wünscht euch
Ute


Donnerstag, 20. September 2012

Oh Speedy - Sketchvariationen

Man nehme zwei dekorative, selbst gemachte Journalingkarten, zwei Fotos sowie ein paar Buchstaben und fertig ist das Layout:


Ganz so schnell ging es dann noch nicht. Die Buchstaben O und E stammen aus einem anderen Buchstabensatz und mussten mit Stempelfarbe und Glitter erst angepasst werden; trocknen dauert seine Zeit.

  

Zeit dagegen spart ein Sketch. Deshalb habe ich einen Sketch gemacht, diesen durch drehen und spiegeln verändert und so 7 Sketchvariationen erhalten:


Die einzelnen Sketche könnt ihr im Format 600x600 Pixel aufrufen:
Sketchvariante 1
Sketchvariante 2
Sketchvariante 3
Sketchvariante 4
Sketchvariante 5
Sketchvariante 6
Sketchvariante 7

Wie man sieht, die Wirkung ändert sich mit jedem Dreh. Drehen, wenden und spiegeln klappt mit fast jedem Sketch. Probiert es selber einmal aus, z.B. mit eurem Lieblingssketch.

Einen schönen Donnerstag wünscht euch
Ute

Samstag, 15. September 2012

Bon Appétit

Eigentlich habe ich das Foto von dem Ananas-(Soja-)Joghurt-Kokos-Muffin für mein Rezeptbuch gemacht. Doch bei diesem leckeren Muffin geht es um mehr als ein Stück Gebäck, deshalb hat er ein eigenes Layout bekommen. Der Göttergatte servierte mir den letzten Muffin vom Vortag zusammen mit einer Tasse Espresso. Ja, es muss Liebe sein, wenn die kleine Gebäckvertilgungsmaschine seinen Muffin vergibt. Das war so süß! Und wisst ihr was? Dieser Muffin war besonders lecker und schmeckte noch besser als seine Brüder. *mjam*


Entstanden ist das Layout nach dem Sketch der Teenas Tipps Challenge #68. Die Karte mit "Bon Appétit" passte so gut zum Thema, dass ich sie gleich als Titel verwendet habe. Den vormals einfarbigen Cardstock-Hintergrund habe ich mit zwei verschiedenen Stempeln gestaltet, damit der CS nicht so grell wirkt. Außerdem passt das gestempelte Muster gut zu der Tasse im Fotohintergrund (die Tee enthält, nicht den erwähnten Espresso). Bei dem ähnlich gemusterten Schaumstoffteil handelt es sich übrigens um ein Reststück Anti-Rutschmatte für Schubladen.


Einen schönen Rest-Samstag wünscht euch
Ute


Freitag, 14. September 2012

Freitags-Füller #184

von scrap-impulse.

1. Ich vermisse auf Reisen meine Kater und mein Bett (naja, weniger das Bett an sich als die wunderbare Matratze).
2. Es ist zwar nicht wirklich schlecht, doch mein Englisch könnte besser sein.
3. Mein Handy wurde gebraucht von einem Freund gekauft.
4. Nehme ich für Obst das neue Schneidebrett in grün oder in gelb.
5.Schnarchen ist fast kein Thema mehr, seit wir vor zwei Jahren für Volker ein (sauteures) Stützkissen aus Formschaum  gekauft haben; eine Investition, die sich wirklich gelohnt hat.
6. Was man dringend braucht liegt entweder im Stapel ganz unten oder im Schrank ganz oben.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Backofengemüse, morgen habe ich nichts wichtiges geplant und Sonntag möchte ich eine fluffige Apfelrolle backen!

Einen schönen Freitag wünscht euch
Ute

Donnerstag, 13. September 2012

Die Welt ist bunt!



Einen schönen Donnerstag wünscht euch
Ute

Sonntag, 9. September 2012

Schönes Spielzeug

In der letzten Zeit arbeite ich gerne nach Sketchen oder lifte. Des öfteren verselbstständigt sich mein Layout dabei und hat nur noch rudimentäre Ähnlichkeit mit dem Original oder Sketch. Diesmal jedoch habe ich ein Layout von nicht nur geliftet, sondern *hüsel* fast kopiert. Das aktuell zu liftende Layout von "be creativ every day" von Jessica, das diesen Monat bei scrap-it-lift-it vorgestellt wurde, gefiel mir nicht nur vom Aufbau, sondern auch von den Farben her so gut. Und ich hatte auch ein Foto von einem schönen Spielzeug, zu dem ich außer dem Titel keinen Text brauche.


Das Layout ist nicht nur für scrap-it-lift-it, sondern auch für Yosemites 5-Jahre-Blog-Challenge. So habe ich neben Papier auch (Sternen-)Brads, gestanzte Sterne, Washi und Satinband (+ Nähmaschine) verwendet. Der Schriftzug "schönes Spielzeug" ist mit eben diesem ausgeschnitten (Ausgangsschriftart: Lucinda Handwriting).

 

Verwendet habe ich dafür seidenmattes Fotopapier von Schwarzwald-Mühle. Vor dessen Verwendung zusammen mit der Cameo kann ich nur abraten, es pappt regelrecht an der Schneidematte fest. Ich habe es fast nicht vom Kleber gelöst bekommen, das ging nur mit Gewalt und dem Spachtel für die kleben gebliebenen Papierreste. Mir ist vor ein paar Tagen schon aufgefallen, das Washi an dem Papier beinah unlösbar festklebt, das hätte mir eine Warnung sein sollen. Schade, ich verwende es wirklich gerne, weil es sich gut anfühlt, einen schönen weißen Farbton hat und mein Drucker darauf recht gute Fotos druckt. Es dürfte an der Beschaffenheit der Oberfläche liegen, an der die Tinte haften bleiben soll; deshalb ist Vorsicht angesagt, besser bei (bedruckbarem) Fotopapier erst einen Test mit einem kleinem Stückchen, bevor man sich die ganze Schneidematte ruiniert.

Einen schönen Sonntagabend wünscht euch
Ute




Freitag, 7. September 2012

Freitags-Fülller #180

von scrap-impulse.

1. Man muss nicht jedenTrend mitmachen, beim scrappen sowie im "richtigen" Leben.
2. Der Speedy-Kater blockiert andauernd meine Schneidematte, das ist doch ungeheuerlich.
3. Praktischerweise ist unser Kühlschrank sehr groß.
4. Die kernlosen Weintrauben waren lecker, doch etwas zu süß.
5. Der Herbst beginnt für mich, wenn die Blätter fallen.
6. Wir feiern keinen Geburtstag.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf online-plaudern, morgen habe ich zum Abendessen Backofengemüse mit Kartoffelspalten geplant und Sonntag möchte ich Apfelkuchen backen!

Einen schönen Freitag wünscht euch
Ute

Sonntag, 2. September 2012

Der Banktest

Sonderlich bequem war sie nicht, die Bank vor dem Baumarkt, auf der Volker Probe sitzen musste, weil ich für eine Foto-Challenge eine Aufnahme von einer Bank benötigte.

 

Zum verscrappen der Bilder kam mir der freitagliche Sketch der Woche 35 von Claudia gerade recht. Und da Steffi am Freitag für die neue Komm spielen-Challenge im DP-Forum Glitter auf einem Layout sehen wolle, bin ich dieser Aufforderung nachgekommen und habe ein "Männerlayout" beglittert. Das Stickles Icicle glitzert aber recht dezent und wirkt keinesfalls unmännlich.


Auf Claudias Sketch waren ein paar Nähte angedeutet und so habe ich das Layout unter die Nähmaschine geschoben und einmal drumherum und anschließend noch über den Papierstreifen genäht. Das passt gut zu dem selbstklebendes Glasfasergewebeband, dass mein Mann mir vor zweieinhalb Jahren aus dem Baumarkt mitgebracht hat. Es ist selbstklebend, doch nur leicht und lässt sich ähnlich wie Masking Tape wieder abziehen und korrigieren. Die Gitterstruktur gibt einem Layout irgendwie was geordnetes und mildert starke Farben und Muster ab. Es ist eines meiner Lieblingsprodukte, ich verwende es immer wieder gerne; zum Glück sind auf der Rolle noch ein paar Meter drauf.

Themenwechsel: Bei Anke möchte ich mich für den Blog-Award bedanken, den sie mir verliehen hat. Ich freue  mich sehr darüber, dass du mich damit bedacht hast, liebe Anke. Fünfmal weitergeben werde ich ihn jedoch nicht, denn ich bin kein Freund von Kettenbriefen-, -mails und - Awards, die sich sprunghaft vermehren. Außerdem könnte ich mich unmöglich für nur fünf Blogs entscheiden, die ein dickes Lob in Form eines Awards verdient hätten.

Einen schönen Sonntag wünscht euch
Ute

Samstag, 1. September 2012

Schwups und weg

Der Göttergatte ist eine kleine Gebäckvertilgungsmaschine und hier ist der Beweis:


Er meint ja, das läge nur daran, dass mein Gebäck so lecker wäre. Welche Bäckerin hört das nicht gerne? Ich jedenfalls mag Komplimente dieser Art und so versorge ich ihn gerne mit frisch gebackenen Leckereien wie z.B. den Mini-Donuts, die er auf den Fotos so genüsslich verspeist. Und wenn es dann noch ein paar witzige Fotos zum verscrappen gibt, umso besser.

Das Layout entstand nach dem Sonntags-Sketch Nr. 18 von türkis. Gerissen hätte der lila Cardstock bestimmt auch gut ausgesehen, doch der Gedanke kam mir erst, als alles schon fest klebte und auch die Kleckse schon gestempelt waren. Bleibt es also, wie es ist. Das gekreuzte Band unten ist in Natura übrigens ein richtiges sonnengelb, so wie bei Buchstaben und Dymo-Band. Es wirkt auf dem Foto lediglich so hell, denn das leicht glänzende Material reflektiert das Licht.


Der Text auf dem Layout ist ganz kurz und lautet: "Nur ein kurzer Moment und das junge Leben eines Mini-Donuts war beendet."  Datum, Uhrzeit, Ort und Name des Täters sind ebenfalls noch vermerkt. Reicht zusammen mit dem Titel vollkommen, denke ich.

Einen schönen Samstag wünscht euch
Ute