Dienstag, 1. März 2011

Die Sache mit dem Weis(s)geier

Weis(s)geier mit dem S in Klammern heißt das Tier bei uns, weil wir das weiß von Wissen betonen möchten (und das fehlende (s) im Journaling habe ich nachgesetzt).

Leider ist das Foto vom LO etwas verfälscht in der Farbe, das Foto vom Geier fügt sich in Natura besser in den Hintergrund ein und der Chipboard-Pfeil ist auch weißer als es auf dem Foto wirkt.

Was mich immer wieder erstaunt ist, wie viel unterschiedliches Material selbst in einem so schlichten Layout zum Einsatz kommt. Verwendet habe ich Cardstock, zwei verschiedene Alpahs, Stempelkissen schwarz und weiß, Distress Re-Inker, Alkohol, Chipboard-Pfeil, Brad, Stift, 3D-Pads und Kleberoller, an Werkzeug kamen Schneidematte, Lineal, Cuttermesser und ein Mini-Mister zum Einsatz.

Einen schönen März wünscht euch
Ute

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen