Mittwoch, 8. Dezember 2010

Wunschzettelkarten

Das Material, das meine Nikolaus-Wichtelmama für mich ausgesucht hatte, lachte mich so an, dass ich gleich etwas damit werklen musste. Herausgekommen sind diese beiden Wunschzettelkarten für dezente Hinweise an Ehegatten, Brüder und Schwiegermütter:

Auch zu verschenken mit unbeschriftetem Zettel und der Bitte auf der Banderole, den Wunschzettel ausgefüllt zurückzugeben.

Einen schönen 8. Dezember wünscht euch
Ute

Kommentare:

4 Kommentare
  1. Bringt das was? : ) Mein Mann ignoriert rote Schrift auf riesen Zettel an Kühlschrank!!!
    Aber da hast du wirklich recht, die Idee mit dem Ausfüllen laßen ist toll!
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Oh das Papier ist aber sehr schön. Es passt alles soooo toll zusammen.
    Super !

    Gruß
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Eine sehr hübsche Idee!

    Gruß scapkat

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ute, da hast du aber schöne Kärtchen gemacht! Ich freue mich dass es Dir gefällt. Ich bin noch gar nicht dazu gekommen etwas aus meinem Wichtelgeschenk zu machen.
    Liebe Grüße von Manuela

    AntwortenLöschen