Sonntag, 15. August 2010

Ein Youtube-Video

das mich beeindruckt hat. Ich hatte im Spiegel über das Video Dancing Ausschwitz bei Youtube gelesen  - die Australierin Jane Korman, Tochter eines 89-jährigen Auschwitz-Überlebenden, hat ihren Vater zusammen mit seinen Enkeln in der KZ-Gedenkstätte Ausschwitz gefilmt, wie sie zusammen zu "I will survive" tanzen.

Einfach beeindruckend. Genauso wie der in einem Spiegel-Interview gesagte Satz des 89-jährigen Adam Kohn: "Seitdem bin ich kein Opfer mehr, ich habe überlebt, ich habe gewonnen."  Ich finde, damit zeigt er allen (Alt- und Neu-)Nazis und Antisemiten die Arschkarte. Gut gemacht!

Auch wenn es nicht wirklich vergleichbar ist, erinnert es mich an Walter Moers, das Zeichentrickvideo über eine Nazisau in der Badewanne und die Frage, ob man sich über einen gewissen deutschen Diktaor lustig machen darf: "Darf man das? Man muss". Das hatte auch schon Charlie Chaplin erkannt und mit "Der große Diktator" in Film gebannt. Und mit "To be or not to be" / "Sein oder nicht sein" gibt es gleich zwei Verfilmungen (von Ernst Lubitsch sowie Mel Brooks), die Mr. H mehr als nur ein wenig auf die Schüppe nehmen. Unvergessen auch Mel Brooks Video "Hitler Rap".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen