Donnerstag, 31. Dezember 2009

Einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Feiert schön des Rest des alten Jahres und kommt mit Feuerwerk gut ins neue Jahr hinein.

2010 wird stilvoll mit Scraptasche gecroppt!

Zumindest bei der Gewinnerin des 24-Türchen-Gedichte-RAKs. Denn es ist soweit, die Gewinnerin ist gezogen, denn das alte Jahr ist fast zu Ende und wie hieß es so schön in Türchen Nr. 18? "wer gewonnen hat, könnt ihr dieses Jahr noch sehen."

24 Emails mit Lösungen sind eingegangen und alle waren richtig. Die Namen der Teilnehmer habe ich auf Zettelchen geschrieben, in einen Topf geworfen und mein GöGa Volker durfte wieder den Glückself spielen. Er hat die Augen fest zugemacht, in den Topf gegriffen, einen Zettel herausgezogen, die Augen wieder geöffnet, den Zettel auseinander gefaltet, den Namen gelesen und mit wichtigem Gesicht zu mir gesagt: "Und gewonnen hat..."

Ja, wer denn nun? Man, macht der Mann es mal wieder spannend. Ist ja nicht zum aushalten. Ein leicht grummeliger Blick meinerseits in Richtung des widerspenstigen Glückself, dann hörte ich ein leise geflüstertes "Manno". Manno? SO böse hatte ich ja auch nicht geguckt, wirklich nicht. Ich möchte ja schließlich das alte Jahr nicht grimmig verabschieden. Noch ein Blick in seine Richtung, diesmal sagte er etwas lauter: "Manno". Ich guckte etwas ungeduldiger, zupfte ihm (in Notwehr, denn ich platzte schon vor Neugier) den Zettel aus der Hand, guckte drauf und rief: "Nicht Manno, Manu!" (Sollte der Glückself etwa nuscheln? *fg*)

Herzlichen Glückwunsch, liebe Manu (miss marple)! Das neue Jahr wird für dich rosig, denn du darfst dich über 2 neue pinkfarbene Croptaschen freuen! Und eine praktische Teilfüllung gibt es auch noch dazu.

Wo waren die 24 Türchen versteckt?

Oft habe ich in der letzten Zeit gelesen "Utes schöner blogübergreifender Adventskalender". Danke für das Lob, aber: Der Blogübergreifende Adventskalender wäre nicht möglich gewesen ohne die anderen 22 BÜAK-Blogger. Denn ich habe nichts anderes getan als zu fragen "Hättest du Lust mitzumachen?" und dann ein kleines Gedicht in Kalenderzahlen unterzubringen. Jedes Türchen wurde von den Bloggerinnen selber gestaltet. All die schönen Ideen, tollen Anleitungen und RAKs sind eine Idee der jeweiligen Türchen-Öffnerinnen. An dieser Stelle von mir noch mal ein herzliches Dankeschön an euch, dass ihr den BÜAK mit euren Türchen möglich gemacht habt. Ich habe mich jeden Tag auf das neue Türchen gefreut und war traurig, als die 24 Tage vorbei waren. Doch vielleicht gibt es im nächsten Jahr wieder einen BÜAK, wer weiß?

Und hier waren die 24 Türchen versteckt:

1 - Ute
http://u-t-e.blogspot.com/

2 - Inga (Shire)
http://shire86.blogspot.com/

3 - Bille
http://bscrapt.blogspot.com/

4 - Diana (Di)
http://www.free-blog.in/inspirationbyDi/

5 - Tamara (Suppenhuhn)
http://huehnerpunkt.blogspot.com/

6 - Jessica (Jazzica)
http://jazzicas-blog.blogspot.com/

7 - Sandy (Queen of Bristol)
http://tantesandy.blogspot.com/

8 - Anja (Apel)
http://scraptime.blogspot.com/

9 - Nina (Toujours-Moi)
http://www.20six.de/toujours-moi

10 - Sandra (Scrapperia)
http://scrapperia.blogspot.com/

11 - Nadine (Just4you)
http://nadinejust.blogspot.com/

12 - Ulrike
http://www.miekenscrapt.blogspot.com/

13 - Petra (Fienchen)
http://fienchens-blog.blogspot.com/

14 - Steffi (Steffka)
http://www.creativebysteffka.blogspot.com/

15 - Alex
http://www.alexrath.at/

16 - Bella
http://bellas-papiertraeume.blogspot.com/

17 - Jana (Sheepz)
http://sheepsz.de/

18 - *Sandra*
http://kunterbunt-hoch-drei.blogspot.com/

19 - Sandra (Hicksmaus)
http://hicksmaus.blogspot.com/

20 - Iris (Yosemite)
http://www.yosemites-scrapbook.blogspot.com/

21 - Vera (BlueSky)
http://bluesky1671.blogspot.com/

22 - Steffie_Hexe
Shttp://steffieshexenhaus.blogspot.com/

23 - Iris (Quakifrosch)
http://quakifrosch.blogspot.com/

24 - Ute
http://u-t-e.blogspot.com/

Samstag, 26. Dezember 2009

Ein Foto vom 24-Türchen-Gedichte-Gewinn

Fröhliche Weihnachten allerseits und einen schönen zweiten Weihnachtstag. Habt ihr auch so schönes Wetter wie wie hier in Erftstadt? Strahlender Sonnenschein, der zu einem Weihnachtsspaziergang einlädt - oder zum Fotografieren eines 24-Türchen-Gedichte-Gewinn. Ich habe mich dann für letzteres entschieden und meine (ausgepackten) identischen Teile fotografiert, damit ihr ein euch Bild machen könnt:


Und, gefällt es euch? Dann denkt dran: Jeder, der die richtige Lösung bis zum 30.12.09 um 21 Uhr per Email an 24tuerchen2009@pleh.de einschickt, nimmt an der Verlosung dieses Gewinns teil. Eine praktische Teilfüllung kommt auch noch mit in die Taschen bzw. ins Paket, denn "eure" Taschen sind noch schön in Plastikfolie verpackt und da bleiben sie zum Schutz vor neugierigen Katern (einer davon passt locker in die große Tasche) auch.

Viel Glück und ein schönes Wochenende wünscht euch
Ute

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Korrigierter Fehler in Türchen Nr. 24 + korrigierte Mailadresse

Wie einige von euch schon bemerkt haben, war die Lösungsteilnummer vom heutigen Türchen falsch. Richtig ist Lösungsteil Nr. 14, ich habe es in meinem Türchen korrigiert.

Die Mailadresse lautet wie in Türchen Nr. 24 angegeben: 24tuerchen2009@pleh.de
Im Beitragstext hatte ich sie falsch angegeben, der Fehler ist jetzt korrigiert.

Und was lernen wir daraus? Nachts um 3 Uhr sollte Frau besser schlafen, als noch schnell ein Türchen einzustellen.

Türchen Nr. 24


Der 24. Dezember, Heiligabend. Heute wird das letzte Türchen am Adventskalender geöffnet und auch für den Blogübergreifenden Adventskalender ist heute der letzte Türchen-Tag. Heute braucht ihr nicht so viel suchen, der Tipp bei Türchen Nr. 23 sollte euch den Weg gewiesen haben. Hier seid ihr an der richtigen Stelle, ich öffne Türchen Nr. 24 für euch und gebe euch damit den letzten Teil des 24-Türchen-Gedichtes:


Na, habt ihr alle 24 Türchen gefunden? Dann setzt die einzelnen Lösungsteile in der richtigen Reihenfolge zusammen und schickt sie (als Text oder Bild) bis zum 30.12.09 um 21 Uhr per Email an 24tuerchen2009@pleh.de . Ersatzweise könnt ihr die Blogs nennen, auf denen ihr die Türchen gefunden habt. Jeder, der die richtige Lösung einschickt, nimmt an der Verlosung des 24-Türchen-Gedichte-RAK teil.

Und was gibt es zu gewinnen? An diese Stelle gehört eigentlich ein Foto des Gewinns, aber ich finde das in den Tiefen meiner Festplatte im Moment nicht wieder. Das Bild wird nachgereicht, aber ich mache euch schon mal neugierig :

1. Es besteht aus zwei Teilen und einer zusätzlichen Teilfüllung.
2. Jede Scrapperin sollte eines oder zwei davon haben.
3. Ich mag die Farbe und schwarze Streifen machen sowieso schlank.
4. Mein Mann findet es praktisch.
5. Zusammengesetzt ist es ca. 24 cm x 24 cm groß und 46 cm hoch.
6. Das kleiner Teil hat insgesamt ca. 47 cm weniger an Breite x Länge x Höhe.
7. Es besteht nicht aus Papier.
8. Es lässt sich an mehreren Stellen öffnen.
9. Ich habe mir auch eines gekauft.
10. Ich habe eine "männliche" Version davon schon einmal hier auf dem Blog gezeigt.

Und, schon eine Idee, was der Gewinn sein könnte? Dann lasst mal lesen, Kommentare mit Vorschlägen sind willkommen.

Schade nur, dass unsere 24 Türchen-Schnitzeljagd nun vorbei ist. Ich habe jeden einzelnen Tag davon genossen und mich auf jedes Türchen gefreut. Denn ich wusste zwar, wo sich das nächste Türchen öffnet, doch nicht was es beinhaltet. Und so war jeder Tag für mich aufs neue spannend. Ich hoffe, ihr hattet mit den Kalendertürchen genauso viel Spaß wie ich. Vielleicht habt ihr auf euer Blogreise auch schöne neue, euch bisher unbekannte deutschsprachige Blogs entdeckt? Ich jedenfalls habe meinen Feedreader mit vielen neuen Blogs gefüttert, die ich durch eure Kommentare gefunden habe.

Ich möchte mich recht herzlich bei allen Bloggerinnen des Kalenders bedanken, ohne euch und eure Arbeit wäre dieser schöne Kalender gar nicht möglich gewesen. Wer ihr seid, das verrate ich aber erst am 31. Dezember, wenn der 24-Türchen-Gedichte-RAK verlost ist.

Fröhliche Weihnachten und wunderschöne, stressfreie Feiertage wünscht euch
Ute
.

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Schwarze Weihnachtskatze im Fenster



Entstanden nach dieser Schneidevorlage. Die schwarze Katze ist etwas kleiner als die weiße von der Vorlage. Das Fenster habe ich mit einem hellbraunen Stift umfahren, das gibt dem Ganzen mehr Tiefe, finde ich.

Warum ich noch so eine Karte zeige? Nun, diese habe ich nicht nur zum verschenken, sondern auch für die Challenge #16 Weihnachten / Christmas von Cat's Corner gemacht. Ich hoffe nur, eine geschippelte Katze tut es auch, denn nach dem Crop am Samstag habe ich meinen Weihnachtskatzenstempel nicht wiedergefunden. Der muss wohl irgendwo zwischen gerutscht sein und wird mich mach Weihnachten bestimmt frech angrinsen...

Montag, 21. Dezember 2009

Kärtchen für die kleine Aufmerksamkeit

Zusammengeklappt gerade mal 6,5 cm bzw. 5,5 cm sind diese Kärtchen groß, doch sie haben es in sich. Denn innen ist nicht nur genug Platz für ein paar handgeschriebene Grüße, sondern es gibt auch zwei schräge Einsteckfächer für Geldscheine.



Verschlossen mit einem Gummiband ist dort das "Jahresabschluss-Danke" für zuverlässige und gut gelaunte "Pizzaboten" und andere Warenlieferanten gut untergebracht und lässt sich von den Empfängern dezent und verstauen. Das Kärtchen mit den Weihnachtsgrüßen (Printouts von Dani Peuss) für einen Boten mit christlichem, die neutrale braune Variante für einen Boten nichtchristlichen Glaubens.

Sonntag, 20. Dezember 2009

Kleinigkeiten

Gestern traf ich mich mit ein paar Mädels zum scrappen, quatschen und essen. Natürlich nimmt man bei einer Einladung der Gastgeberin (und dem kochenden Gastgeber) etwas mit. Peinlich nur, dass die Tasche mit den angedachten Gastgeschenken (und meiner Schneidematte) unbemerkt zwischen gerade angelieferten Riesenpaketen im Hausflur stehen blieb. Zum Glück wird der Inhalt nicht so schnell schlecht, meine Gastgeberin konnte mir eine Schneidematte leihen. Und die Tasche mit ein paar kleinen Geschenken für die Teilnehmerinnen hatte ich nicht vergessen. Ich finde, nett verpackt machen ein paar Kleinigkeiten doppelt so viel Freude und so habe ich diese kleine Papiertüten gepackt:



Die Tüten ab es bei Ikea, ich liebe diese rot-weiße Farbkombination. Für die Schildchen habe ich den Text am Computer geschrieben, ausgedruckt, oval ausgestanzt, rot mit Stempelfarbe umrandet und auf ausgestanzte grüne Ovale mit Scallop-Rand geklebt. Verschlossen sind die Tüten mit einer Foldbackklammer (wie heißen die eigentlich auf Deutsch?), die auch das Schild und das Band mit den Weihnachtskugeln hält - so lässt sich die Verpackung wiederverwenden.

Einen schönen vierten Advent wünscht euch
Ute

Samstag, 19. Dezember 2009

Bei uns sieht es zur Zeit so aus:




Die Fotos sind erst ein paar Minuten alt, ich habe mich schnell hinaus gewagt. Soviel Schnee muss dokumentiert werden, das glaubt sonst keiner. Wir sind hier nämlich recht nahe am Meeresspiegel, keine 80 Meter über normal Null.
Am liebsten hätte ich gleich im Schnee gespielt oder einen Schneemann gebaut. Aber da war es mir in meiner Hauskleidung dann doch zu kalt für...

Freitag, 18. Dezember 2009

Süßer die Elche nie rennen...

... als zu der Weihnachtszeit. Hört du die Hufe erklingen, der Weg ist nun nicht mehr weit. Wie sie gelaufen in eiskalter Nacht, wie sie gelaufen in dunkler Nacht. Elche mit schönem Hufklang, laufen im Tannenwald entlang.

O.K., ich denke, das war nun genug der Dichtung (Dichtung? Eher wohl nicht ganz dicht im Kopf! ) und ehe ich verklagt werde wegen Verschandelung traditioneller Weihnachtslieder, höre ich besser wirklich auf und zeige euch stattdessen einen Elch im Wald:



So ein Weihnachts-ATC dürfte angenehmer für die Augen sein als mein umgedichtetes Lied für die Ohren. Nur gut, dass ihr mich nicht noch singen hören könnt...

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Ein kleiner Weihnachtsbaum

Aber wirklich nur ein ganz kleiner, knapp 20 cm hoch. Den Baum gab es vor einigen Jahren mal beim schwedischen Elch. Er besteht aus lackisolierten grünen Drähten, an denen kleine Leuchtdioden befestigt sind; der Baum leuchtet wahlweise permanent oder blinkt. Mein GöGa hat die Drähte in Form, d.h. zu Spiralen gedreht:
Geschmückt ist der Baum mit Miniaturschmuck von mir, z.B. mit gerade mal einem Zentimeter großen Sternchen aus winzigen japanischen Saatperlen. Auch der Tannenbaum aus diesen Perlen bringt es gerade mal auf 1,1 cm.

Mittwoch, 16. Dezember 2009

RAK-Gewinner verzweifelt gesucht

Huhu, Marion Müller, bitte melde dich doch innerhalb einer Woche bei mir und gib mir deine Adresse, damit ich dir den himmlischen RAK zuschicken kann, den du gewonnen hast (siehe hier). Du kannst mich per Mail an ute (at) pleh (punkt) de erreichen oder oder kontaktiere mich per PN über eines meiner Lieblings-Scrap-Foren (siehe Seitenleiste). Ansonsten werde ich nächste Woche den RAK zwischen den "bloglosen" Kommentatoren neu verlosen.

Mein weihnachtliches Lieblingsgebäck: Leb-Kuchen

Der Bindestrich bei Leb-Kuchen ist Absicht, denn es sind keine traditionellen Lebkuchen, sondern ein weiches, kuchenartigs Gebäck. Das von mir entwickelte Rezept ist (fast) vollwertig, ohne Milch, Butter und Eier sowie ohne Weißzucker. Die Zutaten dafür gibt es im Bioladen.


Zutaten
525 g Weizen (ersatzweise Weizenvollkornmehl)
430 g Vollrohrzucker
150 g Rosinen, Sultaninen und/oder Korinthen
150 g Orangeat (ohne Weißzucker) und Zitronat (ohne Weißzucker) gemischt
100 g Haselnüsse
100 g Cashewkerne
3 Esslöffel Kakaopulver
3 Esslöffel vollfettes Sojamehl
2 Esslöffel Lebkuchengewürz *
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
400 ml Soja-Drink (ersatzweise Reis-Drink, Hafer-Drink o.ä)
225 g reine Bio-Pflanzenmargarine
3 Esslöffel Rübenkraut

200 g Orange-Bitter-Schokolade für den Guss

Zubereitung
Weizen fein mahlen, Haselnüsse fein hacken, Cashewkerne grob hacken. Zusammen mit den trocken Zutaten in eine große Schüssel geben und gut vermischen.
Margarine verflüssigen, Rübenkraut darin auflösen und mit dem Soja-Drink verrühren. Flüssige Zutaten zu den trockenen geben, alles gut vermischen, bis ein leicht zäher Teig entsteht.
Auf zwei kleine, mit Backpapier ausgelegte Backbleche streichen (oder in Papiertörtchenformen füllen).
Bei 200° Umluft ca. 20 bis 25 Minuten backen.
Schokolade verflüssigen und auf die ausgekühlten Leb-Kuchen streichen.

Guten Appetit!
Bisher haben die Leb-Kuchen noch jedem geschmeckt, auch Kindern und eingefleischten Vollwertgegnern. Durch den Kakao im Gebäck fällt nämlich gar nicht auf, dass kein helles Mehl verwendet wurde.


*Lebkuchengewürz mische ich mir meist selber:

6 Teile Zimt, gemahlen
5 Teile Nelken, gemahlen
3 Teile getrocknete Orangenschale, gerieben
2 Teile Piment, gemahlen
2 Teile Anis, gemahlen
2 Teile Kardamon, gemahlen
2 Teile Korinader, gemahlen
1 Teil Muskatblüte, gemahlen
1 Teil Sternanis, gemahlen
1 Teil Ingwer, gemahlen

Alle Zutaten vermischen.

Noch besser schmeckt die Gewürzmischung, wenn die Gewürze im Ganzen gekauft und dann selber fein gemahlen werden.

Dienstag, 15. Dezember 2009

Lesezeichen mit Katze und ein anonymer Wichtel

Die Katze auf der gestrigen Vorlage lässt sich natürlich auch für andere Zwecke als für eine Fensterkarte einsetzten. Für dieses Lesezeichen habe ich sie einfach kleiner zugeschnitten:


Ein Reststück grüner Cardstock, ein Rest von dem Papier der Fensterkarte, ein Eyelet und ein Stück Effektgarn, darauf eine Katze und etwas Aquarellfarbe - fertig ist das Lesezeichen, dass sich auch als Geschenkanhänger eignet.

Für dieses Päckchen erfüllt es gleich beide Nutzen:


Es ist Beitrag für eine Blog-Challenge bei Britta, bei der es darum geht, jemanden anonym zu bewichteln. Schöne Idee, kleine Geschenke an nette Menschen mache ich sowieso öfters und da ist es auch kein Problem, schnell ein Foto des Geschenkepäckchens zu machen. Das Päckchen ist für einen lesebegeisterten Katzenfan und enthält ein Buch mit Kölner Katzengeschichten - da passt das Lesezeichen mehr als gut zu, denke ich. Da ich keine Befürchtungen habe, dass der Empfänger dieses Geschenkes hier mitliest, kann ich es bedenkenlos zeigen und auch Britta kann das Foto auf ihrem Blog veröffentlichen. Es soll ja wirklich anonym bleiben und mein Geschenkempfänger soll nicht noch im Nachhinein mitbekommen, wer ihm da einfach so eine Freude gemacht hat. Denn das wäre ja nicht der Sinn der Challenge.

Montag, 14. Dezember 2009

Weihnachtskatze im Fenster

Eine Karte (nicht nur) für Katzenfans:


Material
DP-Cardstock in Braun (oder einer anderen Farbe) für die Karte
DP-Cardstock in Creme (oder einer anderen Farbe) für die Katze
Cardstock in Rot für die Mütze
PP mit Tannenbäumen, Schneemännern etc.
Cat's Eye Chalk Stempelkissen in Creamy Brown und Chestnut Roan
Liquid Pearls White Opal
evtl. ein Stück Band zur Dekoration

Werkzeug
Drucker oder Schneideplotter
Schneidematte + Cutter (oder Schere)
Falzbein
Kleberoller oder Klebstoff
3D-Klebepads

Anleitung

1. Zuschnitt

"von Hand"
Die PDF-Datei herunterladen (Link rechts anklicken und abspeichern) und ausdrucken.
Fenster, Katze und Mütze ausschneiden, auf den Cardstock übertragen und ausscheiden.

Mit der Cricut und SCAL
Die SCUT-Datei herunterladen (Link rechts anklicken und abspeichern).
Datei mit SCAL öffnen, in die drei einzelnen Elemente (Fenster, Katze und Mütze) zerlegen und ausscheiden lassen.

Mit einem anderen Scheideplotter (Craft Robo etc.)
Die SVG-Datei herunterladen (Link rechts anklicken und abspeichern).
Die drei einzelnen Elemente (Fenster, Katze und Mütze) über eine geeignete Software (z.B. Inkscape) in die Plottersoftware übertragen und ausscheiden lassen.



2. Das ausgeschnittene Fenster in der Mitte falten und falzen. Das geht am besten, wenn die Rückseite auf die ausgeschnittene Fensterseite geklappt wird.

3. Das Fenster auf das gewünschte PP legen und einen Bildausschnitt suchen und das PP etwas größer als das Fenster zuschneiden.

4. Das PP hinter das Fenster kleben.



5. Wird einseitiges PP verwendet, sieht die Innenseite etwas unschön aus und sollte verdeckt werden.

6. Dafür ein Stück PP rundherum ca. 2 bis 3 mm kleiner als die Karte zuschneiden.



7. Die Ränder mit Stempelfarbe umfahren.

8. Das PP von innen auf die Karte kleben.

Schritt 5 bis 8 kann entfallen, wenn das Fenster mit doppelseitigem PP hinterklebt wird.



9. Die Ränder der Katze mit Stempelfarbe (hier Creamy Brown) umfahren.

10. Die rote Mütze aufkleben.

11. Die Rückseite der Katze mit 3D-Pads versehen.




12. Katze aufkleben.

13. Mit Liquid Pearl einen "Pelzrand" sowie einen "Pelzbommel" auf die Mütze setzen.


14. Die Karte kann nun ausgeschmückt werden. Ich habe mich für ein Stück rotes Band mit goldenen Sternen entschieden, dass ich als "Fensterbank" unter die Katze geklebt habe.


Viel Spaß beim nacharbeiten!

Sonntag, 13. Dezember 2009

Schneeflockenkarte mit Schneemann

Weihnachtszeit ist Kartenzeit, gar keine Frage. Diese Schneeflockenkarte mit gestempeltem Schneemann hat beim Aufklappen einen kleinen Aha-Effekt.


Klappt man die Karte auf, wird auf der Innenseite eine ausgeschnittene Schneeflocke sichtbar.


Den Kartenrohling habe ich aus dunkelblauen Kartenkarton mit der Cricut (Cartridge Speaking of Winter) geschnitten und nach dem Falten an alle Ecken abgerundet. Für die Vorderseite habe ich weißes 200g ColorCopy-Papier mit einem Prägefolder von Cuttlebug embosst und anschließend die Schneeflocken mit hellblauer Stempelfarbe locker überwischt. Den Schneemann (Stempel von Inkadinkado) habe ich auf einen weißen Kreis gestempelt, den ich mit Stempelfarbe umfahren habe; anschließend habe ich den Kreis mit 3D-Pads aufgeklebt. Für die Schneeflocke habe ich eine große und eine kleine Flocken ausgestanzt, aufeinander geklebt und anschließend mit Stickles und einem Strassstein verziert. Auch die Schneeflocke ist mit einem 3D-Pad aufgeklebt. Zum Schluss habe ich noch ein farbliche passendes Effektgarn hinzugefügt. Voila, fertig ist die Karte.

Einen schönen dritten Adventsonntag wünscht euch
Ute

Freitag, 11. Dezember 2009

Schneidevorlagen für 3 Weihnachtsbaumhänger

Auf meinem ernsten Wort|spie|le-Layout habe ich 3 verschiedene 3D-Weihnachtsbaumhänger für das Journaling verwendet. Die Kugeln habe ich mir mit Inkscape erstellt und dann über SCAL mit der Cricut ausgeschnitten.



Ich habe insgesamt 3 Sätze geschnitten: aus rotem ColorCore-Cardstock, gemustertem Papier und weißem CS (zur Verstärkung des PP). Zusammengesetzt ist der Schmuck mit 3D-Pads, damit er Tiefe bekommt. Etwas Stempelfarbe, Glossy-Accents und Schleifchen aus Satinband vervollständigen die zusammengesetzten Kugeln.

Man kann natürlich den angeschnittenen "Faden" auch abscheiden, die Hänger oben lochen und dort einen Faden, Metallaufhänger etc. durchziehen. So eignet sich der Baumschmuck auch als Geschenkanhänger. Beklebt man auch die Rückseite mit einem Rahmen, erhält man einen Baumschmuck, der mit einem Foto der Lieben versehen auch ein schönes Geschenk ist.


So sieht die mit Inkscape erstellte Vorlage aus:



Hier könnt ihr euch die Vorlagen per Rechtsklick mit der Maus herunterladen:

PDF-Datei (wenn von Hand geschnitten wird)
SVG-Datei (zur Nutzung mit dem Scheideplotter)

Tipp: Viele SVG-Dateien lassen sich nicht nur mit der Cricut via SCAL scheiden, sie können über einen kleinen Umweg auch für die Robo- bzw. Silhuette-Software genutzt werden (auch ohne die Plugins für CorelDraw bzw. AI zu nutzen). Alles was ihr dafür braucht ist der kostenlose Open-Source-Vektorgrafikeditor Inkscape (oder ein entsprechendes Programm), der SVG-Dateien in das von der Robosoftware nutzbare DXF-Format umwandeln kann.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Die himmlischen RAKs

sind endlich ausgelost. Ich habe eben fleißig Zettelchen geschrieben und mein Mann hat dann die beiden Gewinnerinnen der himmlischen RAKs gezogen.

Der RAK für Kommentatorinnen (ja, es waren mal wieder keine Männer dabei - wer hätte das gedacht? ) mit Blog geht an

creativeladybug hat gesagt...
ooooh ute, wie toll. ich hab ja schon zu hause meinen kalender der so schön ist und dann kommt noch diese tolle aktion. ich freu mich auf die schnitzeljagt, obwohl es in dem fall wirklich eine schnipseljagd ist.
DANKE.
LG Ellen
1. Dezember 2009 10:01

Und von den Kommentatorinnen ohne Blog darf sich über den RAK freuen:

Anonym Marion Müller hat gesagt...
Liebe Ute,
vielen Danke für diese tolle Idee.
Habe leider auch keinen Blog aber deine Seite sehe ich mir immer wieder gerne an.
LG
Marion
2. Dezember 2009 07:05

Herzlichen Glückwunsch, ihr Beiden!

Marion, bitte schreib mir doch deine Adresse per Mail an ute (at) pleh (punkt) de oder kontaktiere mich per PN über eines meiner Lieblings-Scrap-Foren (siehe Seitenleiste), damit ich dir den RAK zuschicken kann.

An dieser Stelle wäre ein Foto des RAKs fällig. Aber jetzt habe ich mir soviel Zeit damit gelassen und werde es erst einstellen, wenn die RAKs bei den Empfängerinnen angekommen sind.

Viel Spaß euch allen bei der Suche der restlichen 16 Kalendertürchen.

Montag, 7. Dezember 2009

Wort|spie|le Montags-Inspirationen

Natürlich gab es am heutigen Montag auch wieder Inspirationen bei Wort|spie|le ; [die Scrap-Challenge]. Mein ernstes Layout ist aber so gar nicht ernst gemeint:



Text in den Kugeln: Du willst doch nicht wirklich die Katze verschenken? Willst du nicht? Was macht sie dann im Geschenkpapier, bitte? Sie will die Qualität testen? Ob das Papier auch reißfähig ist? Na dann ist ja gut.

Mit diesem Layout habe ich auch eine der Advents-Journal-Jar-Scrapaufgaben erfüllt: "Ziehe blind einen Bogen Papier und falte vielleicht eine Box oder benutze es als Grundlage für ein LO." Auch eine zweite Scrapaufgabe ist schon erfüllt: "Scrappe eine Weihnachtskarte aus Resten. Vielleicht hast du Lust, sie gleich an eine liebe Person zu verschicken?" Fertig ist die Karte, sie steckt auch schon im Umschlag und wenn ich zum Briefkasten komme macht sie sich auf die Reise zu .

Sonntag, 6. Dezember 2009

Elchige Wichtelpost

Beim Scrappermania-Adventskalenderwichtlen bekam jeder einen Kalendertag zugewiesen, ich hatte den 5. Eigentlich wollte ich ein weihnachtliche Minikits für Karten bzw. ein Minialbum in meine Päckchen packen und hatte auch schon alles Material gekauft, als ich beim durchblättern der Postings las "Bitte nichts weihnachtliches". Hatte ich vorher doch glatt überlesen. Zum Glück gibt es mit Zeeman drei Örtchen weiter einen Laden, der ab und an schöne Bastelsachen hat und so packte ich statt Minikit gekaufte Glitzerbuchstaben in die Päckchen. Die sind zwar auch weihnachtlich, lassen sich aber auch gut zu anderen Gelegenheiten verwenden. Ich jedenfalls benutze sie oft und gerne - nur schade, dass unser Zeeman nun keine mehr hat.

Dazu gab es auch noch eine Foldbackklammer, welche die Dekozahl 5 auf der Verpackung festhielt. Die Klammer passte allerdings farblich nicht zur Verpackung. Das kommt davon, wenn man Männer Geschenkpapier kaufen schickt, welches man mit den Worten "das schwarz-bunte" beschreibt. Statt schwarz mit roten, gelben, grünen und blauen Mustern war das Papier schwarz mit pink, weiß, gold und silber. Auch sehr schön, aber nicht passend zu farbigen Foldbackklammern.

Natürlich machte ich auch 24 Karten mit elchiger, eiliger Wichtelpost:

Wenn Frau nur zählen und rechnen könnte... Irgendwie war ich der festen Überzeugung, ich bekomme aus einem Bogen 12" x 12" Cardstock 6 Karten mit 4" geschnitten - Doppelkarten, wohlgemerkt. Welcher kleine Rechenteufel mich da geritten hat weiß ich bis heute nicht. Natürlich bekommt man nur 4 Stück von 4" x 8" aus dem Papier geschnitten, wenn ich bei klarem Verstand bin weiß ich das auch. War wohl ein Fall von vorweihnachtlicher Wichtelpäckchenumnachtung... So wurden es dann 24 Karten in unterschiedlichen Farben. Das hat ehrlich gesagt beim basteln viel mehr Spaß gemacht, als wenn ich 24 mal exakt dasselbe gemacht hätte.

Die Karten sind ganz leicht zu machen: Ein Stück CS von 4" x 8" in der Mitte falten, so dass eine Karte von 4" entsteht. Die Ecken der zusammengeklappten Karte abrunden. Ein Stück PP von 3" x 3" zuschneiden, die Ecken ebenfalls abrunden und das Papier leicht schräg auf die Karte kleben. Ich habe Papier mit Baummuster verwendet, weil der angedeutete Wald so schön zu den Elchen passte. Schriftzug aufstempeln, Elch mit 3D-Pads aufkleben. Fertig ist die Außenseite. Innen klebt ein Stück Papier mit aufgedrucktem Grußtext, denn meine Schrift ist manchmal etwas unleserlich. Unterschrieben habe ich allerdings von Hand - alles andere wäre unhöflich, finde ich.

Einen schönen Nikolaustag und 2. Advent wünscht euch
Ute

P.S.: Denkt daran, bis heute Abend um 18 Uhr habt ihr Zeit, bei der ersten Aktion des blogübergreifenden Adventskalenders mitzumachen. Und mit etwas Glück bekommt ihr nächste Woche .

Samstag, 5. Dezember 2009

4 Minialben aus 5 Bögen PP

Braucht ihr noch ein paar kleine, schnell gemachte Geschenke? Wie wäre es mit diesen Minialben im handtaschenfreundlichem Format 4" x 4 1/4", die sich ganz leicht herstellen lassen?


Papier: S.E.I.

Ihr braucht für 4 Minialben:
5 verschiedene Bögen 12" x 12" doppelseitig gemustertes Papier, Cardstock-Qualität
16 kleine Brads, Snaps, Eyelets (je Album 4 Stück) oder Nadel und Faden

Anleitung

4 Bögen nach Schnittmuster Teil 1 (Cover und Innenseiten) zuschneiden:
~Für den Cover
Einen Streifen von 4" Breite vom PP abschneiden.
Bei 3 1/2", 3 3/8", 8" und 8 1/4" falzen (grüne Linien).
Auf der rechten Seite des Streifens die beiden Ecken schräg abscheiden (2 1/2" auf 1", siehe Schnittmuster).
Auf der linken Seite des Streifens 2" vom linken Rand und je 1/2" von oben und unten entfernt einen Einschnitt machen.
Wenn gewünscht die Ecken abrunden.
~Innenseiten
Aus dem restlichen Bogen 3 Streifen von 8" x 3 3/4" zuschneiden.
Alle 3 Streifen bei 4" falzen.
Wenn gewünscht die Ecken abrunden.

1 Bogen nach Schnittmuster 2 (nur Innenseiten) zuschneiden:
Papier auf 8" zuschneiden, daraus 3 Streifen von 3 3/4" schneiden.
Aus dem Rest vom Bogen ebenfalls einen Streifen von 3 3/4" zuschneiden.
Alle 3 Streifen bei 4" falzen.
Wenn gewünscht die Ecken abrunden.

Es fallen genug Reststücke an, um ein paar Embellishments zu fertigen:


Zusammenbau

Ein Album wird aus einem Cover und 4 Innenseiten zusammengesetzt.
Die gefalzten Kanten von jeweils zwei Innenseiten werden auf eine der Falzung des Covers gelegt, gelocht und mit einem Brad, Eyelet gebunden (nähen ist auch möglich).

Hört sich komplizierter an, als es ist. Wenn ihr die zugeschnittenen und gefalzten Teile vor euch liegen habt, könnt ihr ganz leicht erkennen, wie das Album zusammengesetzt wird.

Schnittmuster
Die Schnittmuster gelten jeweils für einen Bogen Papier mit 12" x 12".





Wenn nur ein Album benötigt wird: Schnittmuster 1 einmal zuschneiden plus eine zusätzliche Innenseite von 8" x 3 3/4" (oder nur 3 Innenseiten verwenden).