Dienstag, 13. Oktober 2009

Welcher Zug nimmt mich mit? (STMG#23)

Als ich bei Scrapping The Music - Germany den Songtext von "Wie weit ist vorbei" von Rosenstolz las, wusste ich sofort, welche Textzeile ich verwenden und was für ein Layout ich machen wollte. Mein Vater war Zeit seines Lebens reiselustig und gerne unterwegs, die Textzeile passt einfach perfekt zu ihm und dieses Foto von ihm auf einem Bahnsteig symbolisiert seine Sehnsucht nach einer Fahrt mit dem nächsten Zug nach irgendwo.



Text:
Es gibt Menschen, die verreisen für ihr Leben gern. Du, Papa, warst einer davon. immer auf dem Sprung, immer unterwegs, immer am warten auf den nächsten Zug. Selbst als du schon alt und blind warst, zog es dich immer noch an neue, unbekannt Orte. Ich glaube, am liebsten hättest du die ganze Welt bereist. Doch eigentlich war für dich der Weg das Ziel, oder?



Der Cardstock ist von Bazzill, das PP stammt aus dem Januar 2009-Monatskit von Dani Peuß. Die kleinen Bildchen mit dem Zug bzw. den Signalen sind aus der Transatlantique Collection von grapic45, ich habe sie aus dem Bogen ausgeschnitten und ihnen mit der Lochzange einen Briefmarkenlook verpasst. Der Stempel der alten Dampflok ist von Inkadinkado, ich habe ihn auf die Rückseite von Prudence Collection Discretion (Crate) gestempelt, denn das Papier hat dieselbe Farbe wie das Hemd meines Vaters. Die Buchstaben sind der TTF Arial und wurden über SCAL mit der Cricut Expression ausgeschnitten. Das "Negativ" habe ich als Randbordüre verwendet; darunter habe ich den CS mit grüner Farbe angemalt und die Buchstaben anschließend mit Crackle Accents versehen. Die tomatenroten Brads (Basic Grey) greifen die rote Farbe der "Briefmarken" auf, ebenso der Plastik-Schmetterling (stammt von einem gruselig-kitschigen Serviettenring, der irgendwo mal als Gratisgeschenk beilag), der hier davonfliegen, aufbrechen symbolisieren soll.
.

Kommentare:

4 Kommentare
  1. Das ist einfach großartig! Und die Geschichte zu dem Layout sehr schön!!

    AntwortenLöschen
  2. Das Lo ist wundervoll-und die Story dazu würde auch auf meine Eltern zutreffen;))

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute,
    das ist ein ganz tolles LO!
    LG
    Kerstin
    www.scrapmaus72.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Dein Journaling ist sehr schön!

    AntwortenLöschen